Skip to main content

Tagesfahrt zur Lüneburger Heide

Ein voll besetzter Reisebus startete am 18. September um 9.00 Uhr, bei strahlendem Sonnenschein, zur Tagesfahrt in die Lüneburger Heide.
In Bispingen-Hörpel angekommen besichtigten wir die Porzellan Manufaktur Calluna. Uns wurden die Arbeitsabläufe erklärt nach denen hier gefertigt wird. In dem kleinen, aber weitläufigen Laden konnten wir die entstandenen Produkte bewundern. Die Eine oder Andere wurde zum Kauf angeregt. Nach der Besichtigung fuhren wir zum Mittagessen und stärkten uns bei Heidschnucken-Gulasch oder Schnitzel nach Jäger Art.
Später In Niederhaverbeck starteten wir zu einer 1 1/2 stündige Kutschfahrt durch die Heidelandschaft mit Wacholder aber leider verblüter Heide. Später gab es, ins Restaurant zurückgekehrt, Buchweizentorte und Kaffee satt.
Anschließen traten wir die Heimfahrt an. Den Bahnhof Farge erreichten wir gegen 18.00 Uhr.
Ein schöner und  kurzweiliger Tag ging damit zu Ende.

Porzellanmanufaktur Calluna.


Im Herzen der Lüneburger Heide, in Bispingen-Hörpel, direkt am Naturschutzpark befindet sich seit 1989 die Porzellanmanufaktur Calluna.
Vor 20 Jahren gründete Harry Warnecke das mittelständische Familienunternehmen, welches seit dem stets expandiert. Als einziges Porzellanunternehmen dieser Art in der Lüneburger Heide wurde die Manufaktur zunächst als Exot betrachtet, aber ebenso als ergänzende Bereicherung der Region begrüßt.
Von dem typischen Landschaftsbild der Lüneburger Heide, die prachtvollen farbintensiven Heidelandschaften, haben wir uns sowohl in der Firmenbezeichnung als auch in der Entwicklung unseres Markenzeichens, dem Heidestraußdekor "CaIluna", inspirieren lassen. Der Name "Calluna vulgaris" kommt aus dem Lateinischen und ist die Übersetzung für "Heide" - eben diese typische burgundfarbene Heidepflanze.
Der naturgetreue entworfene sowie geschützte Dekor ziert eine Vielfalt von Porzellanartikeln, die das Haus verlassen.  
Als Dekorationsbetrieb veredelt bzw. dekoriert und brennt Gebrauchs- und Zierporzellan. Das weiße Porzellan bezieht das Unternehmen über ausgesuchte Porzellanhersteller im In¬und Ausland. Durch den breitgefächerten Einkauf kann Calluna den Kunden eine große Formenvielfalt anbieten. Bei Calluna wird das Porzellan dekoriert und gebrannt. Die Dekoration erfolgt in "Schiebebildtechnik"; - Folien unter denen die Porzellanfarbe haftet werden mit entsprechendem Werkzeug "dem Gummirakel" auf den angewärmten und befeuchteten Porzellanartikeln blasen- und faltenfrei angelegt. Viele Artikel werden anschließend mit dem Pinsel gerändert, gebändert und schließlich bei 800°C bzw.1300° C nochmals gebrannt.
Das Sortiment setzt sich aus einer Vielzahl von Artikeln in den verschiedensten Dekoren zusammen; angefangen beim klassischen Kaffee- , Tee- und Tafelservice über Geschenkartikel aller Art, wie z.B. Becher r Vasen, Leuchter, Durchbruchschalen, Trendartikel. Porzellanartikel mit dem Markenzeichen, dem Heidekedor "Callunau gehören bei den Besuchern zu den beliebtesten Mitbringseln - ein Erinnerungsstück an schöne Urlaubstage in der Heide.
Zu dem Kundenkreis zählen der Facheinzelhandel. der Großhandel, Gaststätten, Hotels sowie Firmen und Branchen, die Werbeartikel mit Eigendekoren dort fertigen lassen. Auch der Endverbraucher hat in den Werksverkaufsräumen in Bispingen und Undeloh die Möglichkeit bei Calluna direkt einzukaufen. Während Ihres Besuches dürfen die Kunden in den Werksverkaufsräumen nach Herzenslust stöbern und die Betriebsräume besichtigen. Die Besichtigung der Manufaktur ist kostenlos.