Skip to main content

Adventsnachmittag des Heimatvereins im Fährhaus Farge

Traditionell hatte der Heimatverein auch in diesem Jahr am 1. Advent (01. Dezember) wieder zu seinem Adventsnachmittag in das Fährhaus-Farge eingeladen.

Bereits weit vor dem Beginn der Veranstaltung kamen die Gäste in den festlich geschmückten Wintergarten des Lokals. Mehr Mitglieder als erwartet waren der Einladung gefolgt, so dass noch schnell Tische und Stühle hinzugestellt werden mussten. Die schön gedeckten Tische und ein geschmückter Weihnachtsbaum ließen trotz des typischen Bremer Schmuddelwetters eine adventliche Stimmung aufkommen. Da sich viele von den verschiedenen Aktivitäten des Heimatvereins bereits kannten, entwickelten sich unter den Anwesenden schnell nette Gespräche.

Mit einer kleinen Ansprache begrüßte die Vorsitzende des Heimatvereins, Rosemarie Dietrich, die Gäste.

Während es sich alle bei Kaffee, Tee und Kuchen gut gehen ließen, eröffnete die Singgemeinschaft „Orpheus/Frohsinn“ den musikalischen Teil der Veranstaltung.

Der Männerchor war bereits seit vielen Jahren ein fester und immer wieder gern gehörter und gesehener Programmteil dieses Nachmittags. Im Anschluss daran übernahm dann die Gruppe „Plattgold“ die weitere musikalische Gestaltung.

Das Duo „Plattgold“ besteht aus den Musikern Werner Winkel (Gesang, Gitarre und Banjo) und Wieland Nord (Cello), die sich aufgrund ihrer Liebe zur plattdeutschen Sprache zusammengefunden haben. Sie spielten Oldies, z.B. von den Beatles oder von Sting, sowie traditionelle irische Lieder, die sie neu arrangiert und in die plattdeutsche Sprache umgesetzt hatten. Im Repertoire des Nachmittags waren aber auch bekannte plattdeutsche Lieder von Klaus Groth (Mien Jehann) oder auch Knut Kiesewetter (Fresenhof) sowie eigene Lieder.

Plattdeutsch war und ist für viele der Anwesenden eine nach wie vor gängige und auch angewandte Sprache; für einige andere jedoch bedurften die Liedtexte der Übersetzung. Aber das tat dem Spaß des Hörens keinen Abbruch.

Weihnachtlich wurde es dann zum Schluss der Veranstaltung, als „Plattgold“ zusammen mit dem Männerchor „Orpheus/Frohsinn“ das Lied „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ anstimmte und alle Gäste mitsangen.

Mit der Schlussansprache der Vorsitzenden des Heimatvereins Farge-Rekum ging dann der diesjährige Adventsnachmittag zu Ende. Sie wünschte den zahlreichen Gästen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

(Holger Jahn & Jörg Bolz)